Kategorien
Allgemein Digital H0 DC(C) Spur H0 Umbauten Waggons

LED-Licht für Umbauwagen von Roco 54291 54292 54293 etc.

So schönes Licht hatte das Vorbild sicher nicht. 😉

Seit Mitte der 70er Jahre werden die dreiachsigen Umbauwagen unter ‚Roco‘ Logo angeboten. Trotz dieser langen Zeit können die Waggons noch heute prima mitrollen, sie sind recht fein gemacht.

Moderne LED in altem Waggon. Charmant.

Ein Problem dieser Fahrzeuge war immer die Innenbeleuchtung. Ursprünglich bot Roco eine sehr primitive Konstruktion an, die pro Seite von nur einem Rad bzw. dessen Achse den Strom aufnahm. Plus eine Glühlampe. Mehrere Waggons davon im Einsatz, und der Zug kann als taktfreie Lichtorgel in den Partykeller…

Prinzip-Darstellung. Nur noch festlöten.

In den Nullerjahren fiel Roco dieser nervige Zustand doch irgendwie auf, und man kam auf die gute Idee, separate Kontakte auf die Achsspitzen zu setzen. So konnten die Waggons konstruktiv unverändert bleiben.

Eine gute Idee, diese Kontakte für die Achsspitzen.

Leider verwendet Roco bis heute Glühlampen in diesen Sets, und das ist natürlich Quatsch. Man sollte natürlich geteilte Achsen verwenden , um pro Fahrzeug wenigstens vier Kontakte nutzen zu können.

So führt man die Litzen nach oben.

Im Grunde sollte mein Umbau-Vorschlag für alle Generationen dieser Waggons passen.

Material pro Waggon:

  • 1x Viessmann Lichtleiste 5050
  • 1x Radkontakte Roco 96766 (vier im Set)
  • 2x geteilte Achse Roco 40192
  • 1x Elko 25v 1000µF

Der Einbau ist recht einfach, wenngleich fummelig.

  • Radsätze heraus- und Dach abnehmen
  • Radkontakte seitlich links und rechts kürzen
  • Die Radkontakte in die Achslager einsetzen und dabei die Litzen außen um eine Bremsbacke herumführen
  • Achsen einsetzen
  • Litzen direkt und unter dem Kupplungsträger entlang durch die Öffnung im Boden in den Waggon führen
  • Lichtleiste so kürzen, dass sie im Dachbereich im Klemmsitz fixiert werden kann
  • die Drähte des Elko sinnvoll zurechtbiegen, sodass das Bauteil zwischen zwei LED passt, dann direkt an die Kontakte anlöten (Plus und Minus beachten!)
  • Litzen von den Radkontakten sinnvoll kürzen und an die Lichtleiste anlöten.
  • Im Dach den mittigen Anguss entfernen; ein Seitenschneider hilft.
  • Dach aufsetzen – fertig.
…echt nett. 🙂

Hinweis: Seit einiger Zeit sind Fensterrahmen verschiedener Personenwagen von Roco nicht mehr grifffest. Also nach Möglichkeit diesen Bereich nicht berühren. Vielleicht lernen die es ja irgendwann wieder.

…vielleicht hilft ein dünner, silberner Lackmaler.

Von Alexander Kath

...jetzt bloggt er auch noch! :-)

Die kleinen Züge sind für mich das Größte überhaupt, und ich spiele mit der Modelleisenbahn, soweit ich mich zurückerinnern kann.

Von Spielzeug-Zügen bis zu filigranen Großserien-Modellen war und ist alles dabei. Ich nehme mir also eine Menge Zeit für Modell(eisen)bahnen.

Die Erfahrungen daraus gebe ich nun an dieser Stelle gerne weiter.

Ich möchte meine Leser dazu inspirieren, ihr Modelleisenbahn-Hobby mit mehr Freude und Gelassenheit zu erleben und dabei eigene Ideen und eine eigene Sichtweise zu entwickeln. Denn nicht die Hersteller bestimmen, wie man ein Hobby auslebt, sondern der Hobbybahner selbst.

Auf den Austausch mit freundlichen Artgenossen, gleich welchen Alters, freue ich mich. Wer Kontakt aufnehmen möchte, kann das gerne per Email tun. Info@mobaz.de Sprachnachrichten auf Cassette oder MiniDisc akzeptiere ich ebenfalls. ;-)

Übrigens, Cookies interessieren mich tatsächlich nur dann, wenn man sie essen kann.

Alexander Kath