Kategorien
Allgemein Digital märklin & friends Spur H0 Umbauten Lokomotiven

Fahrkultur für die märklin 3029 / Primex 3020

Ein hübsches, kleines Ding!

Gute Fahreigenschaften in Jahrzehnte alten Spielzeug-Loks, wozu soll das gut sein? Und geht das überhaupt?

Ja, das geht, und es macht Spaß. Vor allem NACH dem Umbau. Dazu (!) ist es gut. 😀 

Viele märklin-Fans werden schöne Erinnerungen mit diesen kleinen Loks verbinden. Warum nicht solche Kleinodien in die Jetztzeit holen?

An Material braucht man zwei märklin-Produkte, den Motorsatz 60943 und den lastgeregelten Decoder 60982. Und natürlich einen Lötkolben. 

Ob man rund 60 Euro Material für so ein altes Schätzchen ausgeben möchte entscheidet jeder am Besten selbst. Auf jeden Fall ist das Ergebnis überzeugend; gerade im Vergleich zur Alternative:

Aus Neugier baute ich in eine andere Lokomotive den märklin „Allstrom“ Decoder 60906 ein, dieser ist gedacht für den Umbau älterer Lokomotiven mit Umschalt-Relais, deren Motore mit Spulen unverändert bleiben sollen. Quasi zum maximal möglichen Erhalt des historischen Materials. Das klingt vielleicht gut. Aber eigentlich klingt es schrecklich. Und zwar wortwörtlich. 

Denn der 60906 Decoder erzeugt im Motor ein extrem nervtötendes Knarren, ganz furchtbar. Das ist so extrem unangenehm, dass ich die Lok deswegen nie fahren lasse. Der Decoder fliegt demnächst in hohem Bogen aus der Lokomotive. Zurück zum angenehmen Teil: 😀

Der Umbau geht so:

Produziert Ende der 70er Jahre hätte sich diese Lok sicher nicht träumen lassen, in 2022 einen mfx-Decoder zu bekommen – und einen guten Motor. 😁

Hinweis 1: Eine Schraube am Motor muss vor dem Einbau im Durchmesser reduziert werden, das geht mit einer Schlüsselfeile und einem Bohrer, in den die Schraube eingespannt wird. Außerdem muss man sie in der Länge reduzieren, weil sie sonst ein Zahnrad auf der Rückseite blockiert. Dabei nur das Notwendige abknipsen. 

Die Schraube des Anstoßes.

Hinweis 2: Gerüchten zufolge passt der Motor 60943 auch in die märklin Lokomotiven 3104 und 3087 / 3090. Dies gilt es, nachzuweisen! 🥸

Interessant, wie anders diese 60 Jahre alte ‚Spiel-Lok‘ wirkt, wenn man ihr gute Fahreigenschaften verleiht. Sollte märklin diese Lok nochmal produzieren: BITTE mit fünfpoligem Motor und aktuellem Decoder.

Nun rollt die Kleine gleichgerechtigt neben aktuellen Modellen. 🙂👍🏻

Von Alexander Kath

...jetzt bloggt er auch noch! :-)

Die kleinen Züge sind für mich das Größte überhaupt, und ich spiele mit der Modelleisenbahn, soweit ich mich zurückerinnern kann.

Von Spielzeug-Zügen bis zu filigranen Großserien-Modellen war und ist alles dabei. Ich nehme mir also eine Menge Zeit für Modell(eisen)bahnen.

Die Erfahrungen daraus gebe ich nun an dieser Stelle gerne weiter.

Ich möchte meine Leser dazu inspirieren, ihr Modelleisenbahn-Hobby mit mehr Freude und Gelassenheit zu erleben und dabei eigene Ideen und eine eigene Sichtweise zu entwickeln. Denn nicht die Hersteller bestimmen, wie man ein Hobby auslebt, sondern der Hobbybahner selbst.

Auf den Austausch mit freundlichen Artgenossen, gleich welchen Alters, freue ich mich. Wer Kontakt aufnehmen möchte, kann das gerne per Email tun. Info@mobaz.de Sprachnachrichten auf Cassette oder MiniDisc akzeptiere ich ebenfalls. ;-)

Übrigens, Cookies interessieren mich tatsächlich nur dann, wenn man sie essen kann.

Alexander Kath